+41 71 461 30 30 info@lebestark.ch

[fb_button]

Mukoviszidose oder auch Cystische Fibrose (CF) war mir ehrlich gesagt überhaupt kein Begriff, bis Mike mein Personal Training Kunde wurde. Als ich noch bei update Fitness in Amriswil als Coach angestellt war, sind wir uns zum ersten Mal begegnet und ich lernte ihn als aufgestellten und freundlichen Typen kennen. Über meine Arbeit als Personal Trainer kamen wir ca. drei Jahre später wieder miteinander in Kontakt und seit knapp zwei Wochen darf ich Mike als meinen neuen Kunden bezeichnen, mit einem ehrgeizigen Ziel!

Bei der Anamnese zum Personal Training stellte sich schlussendlich heraus, dass Mike an einer Stoffwechselerkrankung leidet, die sich Mukoviszidose nennt. Ziemlich schwierig auszusprechen, war es mir doch in erster Linie gar nicht bewusst, dass er unter solch einer Krankheit zu leiden hat. Äusserlich und auch vom Standpunkt seiner fröhlichen Natur aus betrachtet, machte der Filialleiter aus Triboltingen überhaupt nicht den Anschein, dass er sich tagtäglich mit einer ziemlich seltenen Krankheit abgeben muss. Betrachtet man die Anzahl an Medikamenten, die er benötigt (bis zu vier mal täglich Antibiotika!), wird einem schnell bewusst, dass es sich bei CF nicht um ein bisschen Kopfweh handelt. Oftmals sind es doch aber genau an einer ernsthaften Krankheit leidenden Menschen, die fröhlich und überaus dankbar sind weil sie für sich erkennen, dass die Umstände auch schlechter sein könnten. Bei einer solchen Lebenseinstellung werde ich immer wieder daran erinnert, dass meine Sorgen überhaupt gar keine sind und ich mir ein Beispiel an Mike nehmen muss, der es zwar nicht immer einfach hat wie er sagt, aber dennoch sein Ding gnadenlos durchzieht und sich nicht herunterkriegen lässt.

DWO-Mukoviszidose-2-

Die Definition für Mukoviszidose liest sich nicht ohne grosse Augen dabei zu machen: Mukoviszidose (lat. “Mucus” für Schleim, lat. “Viscidus” für zäh bzw. klebrig) ist wie erwähnt eine Stoffwechselerkankung, die die Zusammensetzung der körpereigenen Sekrete verändert. Als Folge dieses Fehlers im “Bauplan” der Zellen, werden diese Sekrete eingedickt produziert. Normalerweise ist der menschliche Schleim flüssig, wird jedoch durch diese Erkrankung dick wie Honig! Der zähe Schleim verklebt so vor allem die Lunge und die Bauchspeicheldrüse. Schrittweise verlieren die Organe ihre Funktionstüchtigkeit. Am Ende fehlt den Betroffenen buchstäblich die Kraft zum Atmen.Die monogenetische Erbkrankheit ist fortschreitend und bislang nicht heilbar, jedoch erreichen 80% der Betroffenen mittlerweile durch verbesserte Therapien das Erwachsen Alter. CF Betroffene sehen oft jünger und schmächtiger aus als Leute in Ihrem Alter, was auf die unvollständige Verwertung der Lebensmittel zurückzuführen ist, da die Bauchspeicheldrüse nicht so arbeiten kann, wie es bei gesunden Menschen der Fall ist.

In Mikes Fall wurde seine Lunge deswegen schon ziemlich beeinträchtigt und arbeitet nur noch mit der Hälfte ihres Volumens! Seine Antwort auf diesem Umstand?

Junko-Kitahama_Apnea-Monofin_cropped”Ich mache ja zusätzlich Apnoe bzw. Freitauchen (Tauchen mit einem Atemzug). Dies sollte ich laut Ärzten auch nicht unbedingt machen, aber ich bin jetzt bei über 3 min im Luft anhalten und 22,5 Meter tief! Auch, wenn es Zeiten gibt, die einem echt auch mal viel abverlangen, gibt es doch auch diese Phasen, in welcher der positive Glaube auch mal umschwenken kann. Ich habe die Krankheit also relativ gut im Griff. Mit meinem neuen Lebensmotto sowieso! Ich LEBE STARK und bin zusätzlich motiviert, mehr zu leisten, als andere und arbeite auf mein Ziel hin. Ich spiele sogar mit dem Gedanken, mir euer Motto auf meinem Arm zu tätowieren!

Dies ist wohl seine Definition von “der Krankheit, die mich beinträchtigen und vom Leben abhalten möchte, in den Ar** treten”. Eine Lebenseinstellung, die mich inspiriert und fasziniert!

Ich bin stolz darauf, dich zu meinem Kundenstamm zählen zu dürfen, Mike!