+41 71 461 30 30 info@lebestark.ch

[fb_button]
Heutzutage wird der Fitness Lifestyle von schlechtem Beigeschmack begleitet, der teilweise auch den Medien zu verdanken ist. Man liest über eine angebliche “Stoff-Polizei”, die eine gewisse Kontrolle über den Handel mit Hormonen im Gym erreichen möchte. Absurder kann es meiner Ansicht nach nicht werden. Vielfach wird leider nicht erwähnt, dass der Fitness Lifestyle sehr gesunde und ausgewogene Vorteile bringt. Portioniertes Essen führt zu bewussterem Einkaufen, Muskulatur bringt einen ästhetischen Look und kann Zivilisationkrankheiten wie Rückenschmerzen und Schulterverspannungen vorbeugen. Fitness Magazine und Personal Trainer nehmen sich meistens dem schnellen Muskelaufbau an und der “shredded look in 12 Wochen” wird vielfach an den Mann gebracht. Wie soll jedoch eine Frau trainieren? Sind die 20 Wdh. mit leichtem Gewicht überflüssig oder immer noch up to date? Wieviel Cardio ist notwendig um die berühmt berüchtigte “Fettverbrennungszone” zu erreichen?

[shopify embed_type=”collection” shop=”vive-fortis.myshopify.com” product_handle=”womens”]

Seit ca. 2 Monaten coache ich eine Athletin, die mit bürgerlichem Namen Angie heisst und schon einen starken, sportlichen Hintergrund vom Kunstturnen besitzt. Anfang dieses Jahres hat sie den Kontakt mit dem Kraftsport gesucht und gefunden und ist durch Umwege auf mein System getroffen. Ihr Ziel ist es, dieses Jahr eine trockene Figur à la “Bikini Klasse” vorzuweisen und es vor der Kamera in einem professionellem Shooting zu verewigen. Die Bühne könnte nächstes Jahr ein interessanter Aspekt werden da sie nicht nur die Disziplin sondern auch das Talent dazu hat. Das intensive Coaching meinerseits beinhaltet die konstante Überwachung ihres Ernährungsplanes, der seit unserem Start in Juni schon ca. um 250 KCAL reduziert wurde und die Erstellung eines harten Trainings. Kurz aber intensiv wie ich es zu bezeichnen pflege.

IMG_2689Ihre beinharte Disziplin hat ihr jetzt schon eine Top Figur verpasst und besonders ihr Schulterbereich besitzt bereits eine schöne und ausgeprägte Definition. Das Training ist ähnlich wie meines: Schwere Gewichte (Ihr Rekord auf der Liegenden Beinpresse liegt bei 200 kg!) und wenig Wiederholungen gepaart mit wöchentlichen Cardio Sessions. Die Ausdauer unterstützt das Unterfangen, jedoch macht die Ernährung wie immer den grössten Teil. Bei ca. 1300 bis 1400 KCAL wird momentant rangiert und bevor sie sich vor dem Shooting entwässert wird die Ernährung auf ca. 1100 KCAL reduziert. Sie ist das beste Beispiel, dass die Frau die gleiche Härte im Training sowie auch im Einhalten des Ernährungsplanes mitbringen muss um eine gute Figur zu erreichen. Auch Frauen, die nicht so ein ausgeprägtes Ziel wie Angie in diesem Bereich besitzen können sich ein Stück von ihr abschneiden. Stundenlanges Cardio gepaart mit luftig leichten Wiederholungen an den Kraftgeräten bei einer Ernährung unter 500 KCAL bringt nicht den gewünschten Erfolg. Ihr müsst genau gleich beissen wie wir es tun!