+41 71 461 30 30 info@lebestark.ch
[fb_button]

Wie vielleicht schon die meisten von euch wissen, bin ich nicht der Typ der euch volllabern möchte nur um mein Produkt verkaufen zu können. Mir liegen echte Resultate am Herz, die nicht nur im Alltag umgesetzt sondern auch das ganze Jahr über gehalten werden können. Könnt ihr mir glauben, dass ich auf diesem Foto einen KFA von ca. 16 % erreicht habe (bin gerade im Sommer Shredding Modus) und dies mit Nutellabrot-und-Gummibärli-Cheat-Meals an Wochenenden? Warum funktioniert das? Weil ich einem strikten System folge.

Oftmals wird euch von sogenannten “Mahlzeitersatz-Shakes-Firmen” vorgegaukelt, dass ihr ein bestimmtes Produkt am besten 3 mal am Tag, als insgesamt 21 mal pro Woche einnehmen müsst um euer Ziel zu erreichen. Ich nenne hier bewusst keine Namen (mehr), da ich bereits eine Anzeige dafür am Hals habe deshalb lass ich es lieber. Meine Meinung zum Thema Mahlzeitersatzshakes könnt ihr übrigens hier nachlesen!

Die Praxis des Mahlzeitersatz-Shakes also ist für mich fragwürdig aus folgenden Gründen:

  1. Sie kostet einen unnötigen Haufen Geld!
  2. Unnötig aus diesem Grund, weil ihr dasselbe Produkt von renommierten und vertrauenswürdigen Supplement Firmen (z.Bsp. Olimp25 % günstiger erhaltet!
  3. Das ganze Jahr durchziehen? Fehlanzeige!
  4. Die Gefahr eines YoYo Effekts steigt dramatisch!
  5. Geschmäcker der Shakes lassen zu wünschen übrig.

ABNEHMEN + GESAMTENERGIEUMSATZ = ERFOLG!

Immer wieder spreche ich mit meinen Kunden in den Fitness Ernährungsberatungen darüber, wie wichtig doch die Berechnung des Gesamtenergieumsatzes ist.

“Gesamtenergieumsatz? Noch nie gehört.”

Genau da liegt da Problem! Der Gesamtenergieumsatz ist wie der Bauplan eines Architekten für ein Haus. Wie wollt ihr ein Haus bauen, wenn ihr den Plan dafür nicht kennt bzw. der Plan nicht vorhanden ist? Wir sind alle Architekten unseres Körpers, also benötigen wir einen effizienten Plan, wenn wir Veränderungen vornehmen möchten.

DIE BERECHNUNG DES GESAMTENERGIEUMSATZES

Männer berechnen folgendes:

  • Gewicht x 24 x 1.2 (Büro Alltag) oder 2.0 (Baustellenarbeit) = Gesamtenergieumsatz.
  • Beispiel: Joel, 80 kg, Bürokaufmann. 80 x 24 = 1920 x 1.2 = 2304 KCAL

Frauen berechnen folgendes:

  • Gewicht x 21 x 1.2 (Büro Alltag) oder 1.6 (Single Mama mit 3 Nebenjobs) = Gesamtenergieumsatz.
  • Beispiel: Ellie, 50 kg, Single Mama mit 3 Jobs. 50 x 21 = 1050 x 1.6 = 1’680 KCAL

KCAL DEFIZIT

853dfa98-9495-467b-87ad-fbb576344ac3Jetzt, da ihr euren Gesamtenergieumsatz kennt, müsst ihr ein KCAL Defizit von ca. 100-500 KCAL vornehmen. Dies suggeriert dem Körper, dass er von seinen Energiereserven Gebrauch machen muss.

“Bedeuted das also, dass ich auf KCAL mehr Acht geben muss?”

Exakt! Die Waage wird also dein neuer, bester Freund! Nicht irgendein Mahlzeitersatz-Shake!

Wer mehr Hilfe benötigt, kann dies gerne tun und mich persönlich kontaktieren und/ oder mein Fitness Ernährungspaket buchen. Ich würde mich freuen, dich auf deinem Weg an dein Fitness Ziel begleiten zu dürfen!


Kostenloser Abnehm-Guide

Trage jetzt deine Email ein und registriere dich kostenlos für unseren Abnehm-Guide!

©️ 2018 Lebe Stark / AGB

Danke für dein Vertrauen!