+41 71 461 30 30 info@lebestark.ch

Vielleicht sind meine Posts, Videos und Blogs über mein persönliches LEBE STARK Gym bereits ein paar von meinen Lesern überdrüssig geworden. Ich möchte auch in diesem Moment meinen Enthusiasmus und meine Aufregung ein wenig entschuldigen da der eigentliche Sinn meiner Arbeit im Social Media Bereich eher für die Verbreitung von nützlichen Informationen betreffend Fitness & Ernährung gedacht ist. Auf der anderen Seite kann ich vielleicht den einen oder anderen dazu motivieren, seinen Traum und seine Ziele niemals aus den Augen zu verlieren.

In meinem Fall hat sich der Traum gewandelt und entwickelt, was viel Kraft, Energie, Zeit, Tränen und auch Geld kostete und natürlich weiterhin kostet. Die grösste Arbeit liegt nämlich meines Erachtens in der Erhaltung des realisierten Traums, der nur all zu schnell wieder aus den Händen gleiten kann wenn Bequemlichkeit dem sprichwörtlichen “Hustle” vorgezogen wird.

DER STEINIGE WEG

Um diese Posts weiterhin im Blog Format zu halten, möchte ich nicht zu ausführlich auf diese Entwicklung meinerseits eingehen, die ihren Start im Jahr 2010 feierte. Ein absolut detaillierter Bericht wäre Stoff für ein zweites LEBE STARK Buch und ich möchte hier noch gerne die Möglichkeit nutzen, meine Leser auf mein erstes Fitnessbuch LEBE STARK zu verweisen, welches auf ExLibris.ch oder in meinem Studio für nur 20 CHF erhältlich ist. Eure Unterstützung ermöglicht es mir, weiterhin diese Blogs zu verfassen und ich bedanke mich im Voraus für den immer währenden Support, den ich seit geraumer Zeit erfahren darf.

Buch-WerbungAls ich Jahr 2010 die FI Ausbildung in Angriff nahm, fand ich ich mich kurze Zeit später in einem kommerziellen Fitnesscenter in Amriswil wieder. Diese dreijährige Anstellung war natürlich voller Ups and Downs (was wohl in jedem Job der Fall ist) aber auch gespickt mit Möglichkeiten, Bekanntschaften und einem Erfahrungswert von dem ich heute profitieren darf. Dies Erkenntis ist das Bindeglied meiner Empfehlung, dass jeder angehende Personal Trainer eine gewisse Zeit in einem kommerziellen Fitnessstudio verbringen sollte um sein Auge, seine Erfahrung und vor allem seinen Umgang mit Menschen zu schärfen. Der wohl grösste Feat., den ich aus dieser Zeit mitnehmen durfte, war die Freundschaft mit Felix Baumgartner und mein Erlebnis in Roswell, USA als ich Red Bull Stratos live beiwohnen durfte. Musikalisch gesehen, verfolgte ich damals noch das Ziel, von der Musik leben zu können was mir auch eine gewisse Zeit gelang. Aus dieser Freundschaft entstand der Song No Limit. Die wieder zusammen gefundene Freundschaft nach 4 Jahren freut mich und Felix’ Art mir gegenüber ist immer noch dieselbe, wie damals..

HINAUS UND WIEDER ZURÜCK

Im Jahr 2014 entschied ich mich schlussendlich die Fitnessindustrie zu verlassen, kehrte ihr den Rücken und nahm eine neue Herausforderung im Bereich der Repographie in Angriff. Die ganze Zeit hindurch jedoch, war Fitness, Kraftsport und vor allem Oldschool Lifting ein Teil von mir und hat mich seit meinen Anfängen als Lifter im Jahr 2009 begleitet. Der Weg zurück entstand dann eher durch einen Zufall oder wie ich als bibelgläuber Mensch zu sagen pflege, durch göttliche Fügung.

Bildschirmfoto 2016-09-07 um 10.57.39Vor 15 Monaten wurde ich vom damaligen Royal Sunday CEO Mathias Müller angefragt, ihn als Personal Trainer zu begleiten. Diese Begegnung war jedoch in erster Linie nicht fitnesstechnischer Natur. Als wir uns zum ersten mal getroffen haben, lud er mich auf einen Snack bei sich im RS HQ ein da es mein Anliegen war, seine Expertise im Bereich Kleidung in Erfahrung zu bringen da ich mit VIVE FORTIS meine eigene Kleidermarke startete. Diese Anfrage führte dazu, dass ich ca. zwei Monate später mein Personal Training im Daily Fit in Romanshorn anbieten konnte. Von diesem Punkt an, ging es steil aufwärts und manchmal kann ich es selbst kaum glauben, dass ich endlich an einem finalen Punkt in meinem Leben angelangt bin. Die Musik war lange im Vordergrund und geniesst momentan einen Hobbystatus, den ich in naher Zukunft wieder besser pflegen möchte..

Die Eröffnung meines LEBE STARK Gyms fand also knapp ein Jahr nach meinem Start als Personal Trainer im Daily Fit statt. Der Schritt in die Selbständigkeit im Februar 2016 war der Richtige und eine neue Reise nahm einen fast unrealen Lauf, für den ich Gott mehr als nur dankbar bin. Es erscheint mir, dass ich endlich eine Ernte einfahren darf, für die ich über all die Jahre hinweg eine Saat pflanzte und bewässerte.

Wenn du durch diese Worte eine Inspiration gefunden hast, möchte ich dir gerne noch etwas auf den Weg mitgeben:

Ein Traum formt sich meistens dann, wenn die Zeit eher ungünstig erscheint. Wer seinen Traum jedoch behütet, füttert und immer wieder mit Hoffnung und harter Arbeit bewässert, wird ihn langsam aber stetig in ein Ziel verwandeln. Vertraue dich deinem Traum und deinen Zielen voll und ganz an.

Wenn das Ziel sich durch diesen Traum geformt hat, benötigt es eine grosse Portion Glauben als Fundament und eine starke Vision als Bauplan. Wenn die Zeit reift ist, musst du dich dazu entscheiden können, das eine oder andere loslassen zu können. Wer auch immer es schafft diese Vision auch durch schwierige Zeiten in seinem Innern zu wahren, wird sie am Ende als manifestierte Realität erleben.

Schlussendlich werden Menschen mit blossen Augen sehen und erkennen, was du schon vor Jahren in deinem Traum ausgemalt, erkannt und gesehen hast..