+41 71 461 30 30 info@lebestark.ch

Egal wieviele Artikel, Blogs oder Videos ich über das Thema Fitness verfasse; am meisten Aufruhr erfahren immer diejenigen Beiträge (ob geschriebener oder gefilmter Natur), die eigentlich mit dem Training, Ernährung oder Fitness nicht sehr viel gemein haben. Dankbarerweise darf ich auf eine treue Leserschaft zählen, die meine Posts lesen egal welcher Natur sie entspringen. Diese, mit Statistik belegte Einsicht kann unterschiedlich betrachtet werden. Eigentlich finde ich es ein bisschen schade, auf der anderen Seite verstehe ich es. Off Topic Themen, wie ich sie nenne, behandeln Situationen, persönliche Erlebnisse und Erfahrungen, die nicht unbedingt mit meinem Trainerdasein oder Bewegung zu tun haben. Mit dieser Thematik können sich auch Menschen identifizieren, die nicht unbedingt absolute Fitnesscracks sind (es aber noch werden können).

Da ich mich nicht nur als Personal Trainer sondern auch als Blogger bezeichne, schreibe ich wie Anfangs erwähnt über verschiedene Themen. Eine gestrige Facebook-Auseinandersetzung hat mir wieder einmal gezeigt, was Arroganz in Kombination mit Unverständnis und zuviel Selbstliebe auslösen können.

MÄNNERSACHE

In einem kürzlich auf meinem YT Channel heraufgeladenen Video, habe ich über die fehlende Männlichkeit der heutigen Männer gesprochen und meine Ansicht eines “echten” Mannes in Worte gefasst. Mit einer ruhigen Art wollte ich einfach eine Ansicht kundtun, welche u.a. aus einem persönlichen Erlebnis resultierte. Ich wurde jedoch nicht persönlich und werde es auch in diesem Post weiterhin unterlassen. Public Shaming zu betreiben ist nicht mein Ding da ich nicht die Internet-Polizei bin.

Erfahrungsemäss wird einer Meinung, die von anderen nicht geteilt wird, oftmals weder konstruktiv noch mit gesunder Kritik begegnet. Stattdessen wurde in besagter Facebook-Diskussion meine Professionalität bzw. Profession in Frage gestellt, mein Verhalten als respekt- und niveaulos bezeichnet was schlussendlich mit einer Empfehlung zur Löschung des Videos einhergeht, da es als “lächerlich” empfunden wird. Als Youtuber, Coach und Blogger lebe ich von der Diversität, die die Welt zu bieten hat. Wenn der Schuster nämlich immer bei seinen Leisten bleibt, wird er sein Leben lang Schuhe putzen was nicht mein Ding ist.

Das negative Feedback wurde von einer Person besonders verstärkt, welcher sich meiner Meinung nach sehr angesprochen fühlte, im Video jedoch überhaupt nicht erwähnt wurde. Mit beleidigenden Kommentaren, rassistischen Nachrichten und stalkerhaftem Verhalten auf Facebook und sogar auf Youtube, wurde ich als “Dummschwätzer” und unreif betitelt und aufgefordert, mein “Albaner Maul zu halten”. Ich liebe meine albanischen Brüder, aber eigentlich habe ich Roma bzw. Zigeuner Blut, so als Randnotiz :-). Wie könne ich es mir also anmassen, eine eigene Meinung über das Verhalten des Mannes zu bilden und darüber zu reden? Solche Aussagen werden meistens von Menschen getroffen, die sich betroffen fühlen, keine eigene Meinung und/ oder nur wenig Selbstbewusstsein besitzen.

Bevor die Diskussion überhaupt richtig ins Rollen kam, wurde ich vom selbsternannten PR-Marketing-Fachmann blockiert. Inwiefern unreifes Verhalten auf den Betroffenen zutreffen kann, überlasse ich dem Auge des Betrachters..

UNREIFES UND RASSISTISCHES VERHALTEN

Mit meinem 32 Jahren habe ich sicherlich noch nicht sehr viel gesehen. Erfahrungen habe ich jedoch bereits sammeln dürfen, was mich zu einer gewissen Einsicht geführt hat. Als ein Partizipant des männlichen Geschlechts, bin ich dazu berechtigt eine Meinung über das männliche Verhalten zu bilden und darüber zu berichten. Wer meine Ansichten nicht teilt, sei von Gott gesegnet. Die Bitte um konstruktives Feedback jedoch, bleibt bei einer guten Diskussion bestehen und der gegenseitige Respekt ist das oberste Gebot. Das Verhalten eines Menschen zu beurteilen ohne wertend zu klingen, gelingt auch mir nicht immer. Im Hitze des Gefechts sollte man jedoch seine “Waffen” weise wählen oder vielleicht den Gebrauch derselbigen (wie z.Bsp. rassistischen Ausdrücken) unterlassen, wenn das Recht nicht auf derselben Seite steht oder die Gefühle einen Wirbelsturm ausgelöst haben.

hypocrisyKONTROVERS UND WIDERSPRÜCHLICH

Ich habe in Bezug auf Diskussionen weder einen heiligen Schein noch den heiligen Gral gefunden. Stets bemühe ich aber, meine Aussagen auf einem geraden Pfad zu halten und nicht einmal nach links oder rechts abzuweichen. Sollten treffende Argumente der Gegenseite meine übertrumpfen, bin ich auch gewillt meine Meinung zu ändern.

Der Betroffene wies mich in einer privaten Message (kurz vor der “obligatorischen” Blockade) darauf hin, dass ich mein “Lebe Stark Projekt begraben” kann wenn ich einen “Machtkampf” mit ihm führen würde. Ein Machtkampf ist in diesem Fall wohl eher seine und nicht meine Absicht. Wenn sich jemand stark angesprochen fühlt durch meinen Beitrag und mich danach auf all meinen sozialen Kanälen zu denunzieren versucht, sehe ich den Angriff bei ihm und nicht bei mir. Weiterhin droht er damit, zu zeigen wie “männlicher er sein kann”, wenn das Video nicht gelöscht wird.

Wenn ein solcher “Fachmann” kritische (und in diesem Fall auch weibliche) Stimmen, als “hässliche Ziege” bezeichnet und sie mit “Wir sehen uns noch..” in einer persönlichen Nachricht bedroht und mit rassistischen Ausdrücken um sich wirft, hört der Spass auf jeden Fall auf. Solches Verhalten ist das beste Zeugnis für fehlenden Anstand, Arroganz, schiere Betroffenheit und Fremdenfeindlichkeit. PR-technisch ein absoluter Fail welcher sich gesetzlich in einer absoluten Grauzone bewegt, die unter Umständen strafbar ist. Aber ich halte wohl jetzt besser mein Albaner-Maul..

KOSTENLOSER CORE WORKOUT PLAN!

Downloade meinen Trainingsplan für einen stabilen Rumpf!
DOWNLOAD