+41 71 461 30 30 info@lebestark.ch
Geschrieben von Gregory Dzemaili

Das richtige Schuhwerk! (feat. Nike & Converse)

Ein wichtiges Thema, welches oftmals beim Krafttraining ausgelassen wird ist der Effekt der richtigen Schuhe. Der Fokus liegt zwar stark auf dem Fitness Trend was Kleidung anbelangt; das richtige Schuhwerk zum Kreuzheben und allgemein freien Übungen ist jedoch nicht einfach zu finden.

Besonders beim Krafttraining ist der Kontakt zum Boden von wichtigster Bedeutung. Komfort, Wärme, Schutz und ein gewisses Mass an Stabilität bieten zwar sehr viele Ahtletic Shoes; diese Attribute jedoch gehören nicht immer in den Kraftraum.

KNÖCHEL UND FÜSSE

Livestrong beleuchtet einen interessanten Fakt, welcher besagt, dass Schuhe Knöchel und Füsse einschränken und oftmals die Muskulatur in diesem Bereich schwächer wird. Kräftige Füsse sind bei den Grundübungen (besonders beim Kreuzheben und Kniebeugen) essentiell.

Beim Joggen sogar, wird durch das Tragen von Schuhen oftmals der Druck auf die Ferse anstatt auf den vorderen Teil der Füsse gelegt. Lange Zeit war ich davon überzeugt, dass ein “Heel Strike” beim Joggen wichtig ist. Hier lag ich jedoch komplett falsch. Heel Strikes erhöhen die Schläge auf die Gelenke mit einem dreifachen des eigenen Körpergewichts.

Der “Forefoot Strike”, also das Rennen auf dem vorderen Teil des Fusses ist die eigentlich richtige Lauftechnik. Gefederte Sohlen im Fersenbereich spielen also beim Anweden dieser Laufstrategie keine grosse Rolle mehr.

“Die Kraftübertragung zum Boden ist ein wichtiger Punkt”

CONVERSE VS. NIKE

Augrund der flachen Sohle und der Leichtigkeit der Converse Kicks, waren diese Schuhe die erste Wahl für mich. Die Kraftübertragung zum Boden ist ein wichtiger Punkt in Sachen freien Übungen. Wird diese gestört, stimmt die Propriozeption (Wahrnehmung des Körpers im Raum) nicht mehr, was eine gewisse Problematik bei den Grundübungen mit sich bringt.

Nike Airmax sind in Sachen Style sicher auf einem legendären Niveau. Die dick gefederte Sohle im Fersenbereich jedoch, stört die Fussstellung da man so in einer leichten Frontlage trainiert. Berechnet man den oben beschriebenen Fakt der gestörten Propriozeption mit ein, ist das Desaster bei einem 1RMAX Squat oder Deadlift komplett.

 

VERÄNDERUNG NÖTIG?

AND THE WINNER IS.. 

Converse Schuhe eignen sich jedoch überhaupt nicht zum rennen. Wer ein Combo Training verfolgt, welches beispielsweise einen 400 Meter Run mit einem Clean & Press kombiniert, wird beim Run ein schlechtes Gefühl dank der harten und nicht wirklich biegsamen Sohle der Converse verspüren.

Die Lösung hierbei ist für mich der Nike Metcon 3 Schuh, welcher beide Eigenschaften kombiniert. Beim Jogging (mit der richitgen Lauftechnik) fühlt sich der Schuh bequem an und nicht ristriktiv. Bei einem schweren Deadlift, fühlt man sich dank der flachen und starken Sohle stabil und sicher..

Kostenloser Abnehm-Guide

Trage jetzt deine Email ein und registriere dich kostenlos für unseren Abnehm-Guide!

©️ 2018 Lebe Stark / AGB

Danke für dein Vertrauen!