+41 71 461 30 30 info@lebestark.ch

Cholesterin, Herzkreislauf und Krafttraining

von | Feb 14, 2019 | Ernährung, Fitness & Krafttraining

Es liegt mir fern mich in die Angelegenheiten eventueller Anweisungen von Ärzten oder Ernährungsexperten aus der Medizin einzumischen, da ich klinische Ernährung nicht studiert habe.

Meine Praxis und Ausbildung liegt in der Ernährungsberatung im Fitness- und Gesundheitsbereich und ich tue gut daran, meine Grenzen zu kennen.

Dieser Blog Post dient lediglich zur Thematisierung davon, inwiefern Krafttraining und eine ausgewogene Ernährung auf den Cholsterin Wert und das Herz Einfluss nehmen kann. 

Einfluss der Ernährung

Der Fakt, dass die Ernährung den Cholesterinwert positiv sowie auch negativ verändern kann ist allgemein bekannt.

Ausgewogenes und gesundes Essen mit einer qualitativ hochwertigen Auswahl von Lebensmitteln kann Herzprobleme bzw. die Herzkreislauf-Thematik drastisch verbessern.

Wie bereits erwähnt handle ich in meiner Arbeit als zertifizierter Level 1 Precision Nutrition Coach nicht als medizinischer Ernährungstherapeut, sondern nutze grundlegende Ansätze um eine ausgewogene Ernährung mit unseren Kunden zu erreichen.

HDL VS. LDL

In Fällen der Eruierung des Cholesterinwerts, ist vor allem das Verhältnis von HDL (High Density Lipoprotein) und LDL (Low Density Lipoprotein) interessant und wichtig zu wissen.

Hier eine kurze Erklärung wie HDL und LDL funktionieren und den Cholesterin Wert beeinflussen können:

– Der Körper benötigt Cholesterin in den Zellen und in der Leber für metabolische Funktionen.

– Cholesterin ist nicht wasserlöslich und muss deshalb mit der Hilfe von sogenannten Lipoproteinen transportiert werden.

– High Density Liporoteine (HDL) haben einen höheren Anteil an Proteinen was dessen Struktur dichter und robuster macht. 

HDL transportieren Cholesterin zurück in die Leber, schützen damit das Herz und reduzieren das Risiko der Atherosklerose.

Das ist das „gute Cholesterin“ oder um es noch genauer zu nehmen, das gute Lipoprotein.

– Low Density Lipoproteine (LDL) haben einen tieferen Anteil an Proteinen und sind aufgrunddessen „undichter“ in ihrer Struktur.

LDL transportieren Cholesterin von der Leber in unsere Zellen und können das Cholesterin auf dem Weg verlieren (wie ein Lieferwagen, der auf dem Transport Kisten verliert) was das Risiko der Atherosklerose vergrössern kann.

LDL ist somit das „schlechtere“ Liporotein.

Mit einer ausgewogenen und bewussten Ernährung und Bewegung können wir dieses Verhältnis von HDL und LDL sehr gut beeinflussen.

Ein verbesserter Ratio kann die Plaque Bildung in den Koronararterien reduzieren und somit eine eventuelle Belastung des Herzens vorbeugen und/oder verbessern.

Bewegung und Training

In einer Studie aus dem Jahr 2017 wurde untersucht, ob Krafttraining effizienter ist als cardiovaskuläres Training bei koronaren Herzkrankheiten.

Das Resultat war sehr interessant!

Krafttraining verbesserte die Herzleistung auf ähnliche Weise wie cardiovaskuläres Training!

Das bedeutet nicht, dass cardiovaskuläres Training (sogenanntes LISS Cardio; Low Intensity Steady State) sinnlos ist.

Langsames, dauerhaftes cardiovaskuläres Training kann die Herzrate verbessern und zudem den Blutdruck und die Blutzirkulation verbessern und optimieren.

Alleine schon ein Spaziergang à15 Minuten in der Mittagspause kann schon als LISS Cardio betrachtet werden.

Auch ein Familienspaziergang am Sonntag für 1-2 Stunden ist klassifziert als LISS Cardio; dafür muss man also nicht unbedingt auf das Rudergerät sitzen.

Krafttraining mit Cardio kombiniert ist gemäss diesem Artikel die beste Mischung für den Herzkreislauf da sie aus zwei Welten die besten Ansätze vereint.

Aus diesem Grund macht z.B. besonders das Training mit der Kettlebell Sinn, da sie Kraft- und cardiovaskuläres Training im selben Workout vereint.

Gregory Dzemaili, Pn1

Gregory Dzemaili, Pn1

Senior Coach & Gründer

Gregory Dzemaili ist Gründer und Senior Coach von Lebe Stark Personal Training und überträgt seine Mission anderen Menschen zu helfen auf Blog Posts & Social Media.

 

WhatsApp Frage per Whatsapp!