+41 71 461 30 30 info@lebestark.ch

Was bedeutet eigentlich gute und gesunde Ernährung? (2019)

von | Mai 6, 2019 | Ernährung

 

In diesem Beitrag wollen wir uns 3 essentielle Fragen stellen um der eigentlichen Frage einer gesunden und guten Ernährung auf den Grund zu gehen: 

– Was bedeutet Essen?

– Was ist eine gute Ernährung?

– Welche Faktoren beeinflussen die Art und Weise wie wir uns ernähren?

Essen bedeutet „chemische Verbindungen, die – wenn sie auseinandergenommen wurden – benutzt werden um ATP herzustellen, der TREIBSTOFF für unsere Zellen“. Es beinhaltet Phytochemkalien die nur in Pflanzen und Früchten drin.

Essen beinhaltet aber auch Zoochemicals (Komponente tierischen Urspungs), organische Moleküle (Kohlenstoff und Wasserstoff Verbindungen), Vitamine (organische Verbindungen, die von einem Organisnus benötigt werden, als vitaler Nährstoff in limtierter Menge) und Mineralien (anorganische Substanzen). 

Vitamine und Mineralien geben uns nicht direkt Energie; sind jedoch als Co-Faktoren von Enzymen beteilgt (oder sind selbst Enzyme), regulieren Körperflüssigkeiten und bauen Strukturen wie Zähne und Knochen. 

Essen ist zudem – teilweise – INFORMATION; die deinen Körper beefinlussen kann und Inputs über das Ökosystem und die Umwelt liefert. 

Wie komplex eine gesunde Ernährung ist, kannst du dir alleine schon mit folgenden Fragen stellen: 

– Was bedeutet Essen für dich?

– Wie soll Essen für dich sein? 

Eine gute Ernährung bedeutet zudem folgendes.  

– Kontrolle der Energie Balance. 

– Sicht- und spürbar an Körper und Geist

– Besser aussehen

– Besser fühlen

– Besser leisten

– Besser leben

Eine gute und gesunde Ernährung verbessert zudem deine Leistung, Gesundheit und Körperkomposition und hängt bis zu einem gewissen Grad von deiner Genetik und deiner Epigenetik ab. 

Die Genetik ist der sogennante Blue Print des Körpers. Die Epigenetik ist eine Mischung aus Faktoren, die kontrollieren wie unsere Gene zum Ausdruck kommen.

Wie stark externe Faktoren unsere Ernährungsweise beeinflussen können wird manchmal sogar unterschätzt. 

Alleine die Anzahl der möglichen Parameter, die sich auf individuelle Art und Weise auf uns abfärben können sind vielfältig: 

– Körpertyp

– Fitnesslevel

– Körperkomposition

– Vorlieben bzw. Ausschliessung von Lebensmittel

– Budget

– Vorlieben organisch vs. konventionell

– Wissen über die Ernährung

– Diät-Historie

– Zeitmanagement

– Planung

– Ethnischer Hintergrund

– Abstammung/ Erbe

– Alter

– Geschlecht

Schlussendlich ist eine gute Ernährung zusammengefasst eine Reise, die jeder von uns selbst antreten und herausfinden muss. 

Gregory Dzemaili, Pn1

Gregory Dzemaili, Pn1

Senior Coach & Gründer

Gregory Dzemaili ist Gründer und Senior Coach von Lebe Stark Personal Training und überträgt seine Mission anderen Menschen zu helfen auf Blog Posts & Social Media.

 

WhatsApp Frage per Whatsapp!