+41 71 461 30 30 info@lebestark.ch

Top 5 Tipps für dein Kettlebell Training

von Jul 18, 2019Kettlebells

Das Training mit der Kettlebell gewinnt immer mehr an Popularität und ist meiner Meinung nach, eines der besten Tools wenn es ums Abnehmen geht.

Anders als beim typischen Krafttraining an Maschinen, besitzt die Kettlebell eine langsam ansteigende Lernkurve und verlangt gutes Coaching und eine Bereitschaft kontinuierlich mit ihr zu arbeiten um die eigene Technik zu verbessern.

Wir liefern dir mit diesem Blog Post 5 Tipps um dich bei deinem Kettlebell Training zu unterstützen!

 

Tipp 1 – Arm-Body-Connection (Swing Basics) 

 

Die Effizienz des Kettlebell Swings hängt stark von der Ansteuerung der Hüftmuskulatur ab.

Um diese zu gewährleisten ist es wichtig, dass dein Arm die Verbindung zum Körper nicht verliert; bis der Schwung kurz vor der Endposition diese Verbindung trennt.

Je stärker diese Verbindung desto weniger ziehst du die Kettlebell aus dem Arm nach oben.

Wir möchten die Zeit minimieren in welcher diese Arm-Body-Connection getrennt wird.

 

Tipp 2 – Kopfposition beim Swing (Swing Basics)

Die Kopfposition beim Swing bleibt neutral. Das bedeutet, dass keine Veränderung zwischen Kopf und Oberkörper entlang der Wirbelsäule entsteht.

Eine Hyperextension des Nackens findet statt, wenn der Kopf bzw. der Blick beim „Folding“ des Swings geradeaus blickt anstatt nach unten.

Verfolge die Regel, dass der Blick kontinuierlich der Kettlebell folgt wohingegen darauf zu achten ist, dass der Blick sich beim Folding nach unten und nicht nach hinten richtet. 

 

Tipp 3 – Die Top 3 Trainingsmethoden

Die Top 3 Trainingsmethoden sind Circuit (Zirkel), Competition (Kettlebell Sport) und Intervall Training.

Der Circuit konzentriert sich wie der Name schon sagt auf einen Zirkel mit mehreren Übungen und wird besonders im Gruppentraining bevorzugt.

Die Competition Methode richtet sich nach dem Kettlebell Sport; dies wäre z.B. 10 Minuten Cleans.

Intervall separiert die Zeit der Competition Methode in Sets mit einem stark erhöhten RPM.

 

Tipp 4 – Folge der medialen Linie (Clean Basics)

Der Clean orientiert sich nach einer vertikalen Linie medial entlang des Körpers.

Das bedeutet, dass die Kettlebell immer zur Körpermitte gezogen wird um zusätzliches Drehmoment (und unnötigen Druck) auf internen Rotatorenmanschette zu vermeiden. 

 

Tipp 5 – Dekonstruktion der Komplexität (Learning Basics)

Die Kettlebell Bewegungen im Girevoy/ Kettlebell Sport Style sind einzelne, komplexe Abläufe die aneinander gereiht werden.

Um diese zu verstehen macht es Sinn, die jeweilige Übung in ihre einzelnen Komponenten aufzubrechen.

Stell dir die einzelnen Übungen als einzelne Glieder einer kinetischen Kette vor; wobei die Kette nur so gut ist wie ihr „schwächstes“ Glied. 

Gregory Dzemaili, Pn1

Gregory Dzemaili, Pn1

Senior Coach & Gründer

Gregory Dzemaili ist Gründer und Senior Coach von Lebe Stark Personal Training und überträgt seine Mission anderen Menschen zu helfen auf Blog Posts & Social Media.

 

WhatsApp Frage per Whatsapp!