Mythen über Intelligenz – (Mentale Fitness)

von Dez 9, 2019Fitness & Krafttraining

Lange Zeit habe ich geglaubt, dass Intelligenz grundsätzlich gegeben, fixiert und abhängig vom persönlichen IQ ist.

An dieser Denkweise hängt ein Muster dran, das Menschen in „schwer von Begriff“ und „smart“ kategorisiert.

In meiner momentanen Weiterbildung zum Level 2 Ernährungscoach von Precision Nutrition, studieren wir unter anderem Verhaltensmuster, Psychologie und die Power (und Veränderung) von Gewohnheiten.

Je länger ich dieser täglichen Weiterbildung (die übrigens ein ganzes Jahr dauert) beiwohne, desto mehr erkenne ich, dass erfolgreiches und langfristiges Abnehmen eine Frage einer behutsamen Veränderung unserer täglichen Gewohnheiten ist.

In einer kürzlichen Lektion ging es um die „Mythen von Intelligenz“ und wie ein allfälliges Kategorisieren derselbigen negative Folgen mit sich bringen kann.

Da wir Menschen auf dem Weg zur Gewohnheitsveränderung begleiten, ist das Erlenen neuer Fähigkeiten und Skills ein entscheidendes Element das wir weitergeben möchten.

DIE BEDEUTUNG VON INTELLIGENZ

Die pädogische Forschung definiert anhand einer Liste, was “intelligent” beinhaltet und eigentlich bedeutet.

1- Intelligenz ist ein Komposit bzw. eine Zusammensetzung

Die Intelligenz zu besitzen etwas ausführen zu können, ist eine Mischung diverser Fähigkeiten, die alle gelernt werden können.

2- Intelligenz ist ausweitbar

Die Wissenschaftlerin Carol Dweck beschreibt zwei verschiedene Denkmuster, die auf die Intelligenz und sogar allgemein anwendbar ist.

Wir Menschen denken grundsätzlich in einem „Fix-Mindset“ oder in einem „Wachstum-Mindset“.

Ein Fix Mindset geht davon aus, dass Talente natürlich ist, wir damit geboren wurden und diese unveränderbar sind.

Der Wachstum-Mindset hingegen sagt aus, dass unsere Fähigkeiten (und eventuell auch Talente) sich aus dem entwickeln was wir schätzen, suchen und bereit dafür sind einen Aufwand zu betreiben.

3- Intelligenz ist praktikabel

Je mehr Erfahrungen (gute und schlechte) wir machen, desto eher steigt die Chance, dass wir daraus lernen und es später im Leben anwenden können.

4- Intelligenz ist intuitiv

Unser Erfahrungsschätz bestimmt, wie smart wir schlussendlich sind. Je stärker wir diesen Schatz füllen, desto einfacher stellen sich die Antworten auf diverse Fragen und Herausforderungen ein.

5- Intelligenz basiert auf Distributionsbasis

Unsere Intelligenz stellt sich aus gesammelten Wissen, Bauchgefühl und Intutition zusammen. Es gibt in diesem Sinne keinen Spot im Gehirn, der alleine und absolut für Intelligenz verantwortlich ist.

6- Intelligenz ist sozial

Grosse Errungenschaften entstehen aus Kollaborationen und Kooperation mit anderen; Ideedn kreieren Ideeen.

WIE WERDE ICH SMART?

Forscher meinen, dass unser Wissen oder unsere Intelligenz eher eine Mischung aus Verhalten und erlernten Fähigkeiten ist als eine Ansammlung natürlicher Talente.

Hier ein kleiner How-To Guide um intelligenter und smarter zu werden:

1- Sei beharrlich, geduldig und hartnäckig in dem was du tust

2- Bewältige deine Impulsivität und lass dich nicht von wild gewordenen Gefühlen leiten

3- Höre empatisch und auf verständnisvolle Art und Weise zu

4- Sei flexibel und frage dich, ob es für dein Problem nicht vielleicht auch eine andere Lösung gibt

5- Überlege, was du überlegst indem du aktiv deine Gedankengänge erforschst und dir selbst beim Denken „zuhörst“

6- Verfolge Präzision und Genauigkeit und frage dich, wie du weisst was du weisst

7- Stelle viele Fragen und scheue nicht davor, um Hilfe zu bitten

8- Wende deinen Erfahrungsschatz aus Erfolgen und Fehlern an

9- Denke und kommuniziere in klaren und verständlichen Mustern

10- Sammle Daten durch alle deine 5 Sinne

11- Nutze deine Vorstellungskraft um Innovationen zu schaffen

12- Sei neugierig und betrachte ehrfurchtsvoll die Wunder des Lebens

13- Riskiere auf verantwortungsvolle Art und Weise und traue dich aus deiner Komfort-Zone

14- Finde humor und verliere ihn nicht im Angesicht schwieriger Situationen

15- Kollaboriere auf interdependente Weise mit deinen Mitmenschen, Mitarbeitern und nahem Umfeld

16- Bleibe ein immerwährender Student des Lebens und deiner Fähigkeiten/ Branche/ Skills

Diese 16 Punkte betrachten Forscher als „Gewohnheiten des Verstandes“ oder „Habits of Mind“.

Die Kraft die in diesen Punkten steckt kannst du nur herausfinden, wenn du probierst sie in deinem Leben (oder auf deiner Reise des Abnehmens) kontinuierlich anzuwenden.

Share This
WhatsApp Frage per Whatsapp!